Bericht Generalversammlung 2018 – SSV Bernloch

Am Samstag, den 24.02.2018 fand die jährliche Generalversammlung des SSV Bernloch statt. Nach musikalischer Einstimmung durch die Trachtenkapelle gab es für die Mitglieder wieder Zahlen, Daten und Fakten vom vergangenen Vereinsjahr.

Vorstand Ralf Dietz begrüßte die Mitglieder und gab das Wort an Finanzvorstand Peter Speidel, der die wirtschaftliche Situation des SSV Bernloch vorstellte. Von allen Bereichen des Vereins wurden die Ausgaben und Einnahmen präsentiert und detailliert erläutert. Danach folgte der Jahresrückblick von Schriftführerin Anita Vöhringer bevor der Vorstand für Gebäudemanagement Oliver Schrade von seiner Arbeit berichtete. Auch auf bevorstehende Maßnahmen im neuen Vereinsjahr gab er einen Ausblick.

Die Jugendabteilung, geleitet von Melanie Torner und Gina Stein, berichtete von den verschiedenen Aktionen wie Bowling, radeln in die Ferien, Minigolf und einer spannenden Nachtwanderung, bei die Kinder ihre Unerschrockenheit beweisen konnten. Natürlich war auch wieder der beliebte Ausflug zu Ritter Sport dabei, ein Programmpunkt vom Sommerferienprogramm, der nach wie vor mit Begeisterung angenommen wird. Für das neue Jahr ist auch schon einiges in Planung.

Danach folgte der ausführliche Bericht von Manfred Krehl, dem Spartenleiter der Bernlocher Trachtenkapelle. Mit 64 Proben, 19 Auftritten und 2 Ständchen war der Terminkalender der Musik auch im letzten Jahr ziemlich voll. Dennoch kam die Geselligkeit bei Ausflügen zum Skifahren und Rafting nicht zu kurz. Beim Ehrungsständerling im letzten Jahr wurden etliche Musiker für ihre langjährige aktive Tätigkeit geehrt. Das Konzert unter dem Motto 20 Jahre Dirigent Herbert Pfister war mit zahlreichen Gästen war ein voller Erfolg. Auch die Jugendarbeit ist ein Bereich, der der Trachtenkapelle sehr am Herzen liegt. Die Junior-Juka und die Juka Bernloch-Oberstetten konnten mehrfach ihr Können unter Beweis stellen. Zudem wurde zusammen mit den Kindern geprobt und auch der gemeinsame Auftritt mit den Großen auf der Ruine Hohenstein war eine tolle Erfahrung für den Musikernachwuchs.

Die Tischtennissparte floriert. Mit mehreren Mannschaften ist diese Sparte gut aufgestellt und zeigte im vergangenen Jahr beeindruckende Leistungen mit einer Top Spielerbilanz und außergewöhnlichen Talenten. Spartenleiter Eugen Nisch lobte die grandiose Jugendarbeit von Thomas Helmer und Thomas Eckert. Die Minimeisterschaften hatten eine durchweg positive Resonanz. Hier konnte sowohl das Sportabzeichen abgelegt werden als auch der Einstieg in den Tischtennissport ermöglicht werden. Zudem werden AGs an den Schulen in Hohenstein und Gomadingen sowie an der Waldorfschule angeboten.

Nicht gut steht es um die Volleyballsparte. Der Versuch die Sparte wieder aufleben zu lassen war leider nicht erfolgreich. Daher hatte der Ausschuss beschlossen die Sparte zum Jahresende zu schließen. Von der Versammlung gab es dagegen keine Einwände.

Der Bericht der Kassenprüfer Willi Vöhringer und Martin Fischer ergab keine Beanstandungen. Die Entlastung der Vorstandschaft übernahm Ehrenvorstand Alfred Glück, der sich für die gute Vereinsarbeit bedankte.

Dann folgte der Tagesordnungspunkt Wahlen. Die Jugendleiterinnen waren bereits bei der Jugendversammlung am Nachmittag im Amt bestätigt worden. Schriftführerin Anita Vöhringer wurde wiedergewählt, wie auch Vorstand für Veranstaltungen Ralf Dietz und der 1. Spartenleiter der Musik Manfred Krehl. Beim Tischtennis war Eugen Nisch bereit sein Amt als 1. Spartenleiter fortzuführen. Als Mitglied der Versammlung wurde Volker Bez erneut gewählt und René Schwalme wird die Volleyballsparte bis zur Schließung zum Jahresende weiterführen. Die beiden Kassenprüfer Willi Vöhringer und Martin Fischer wurden ebenfalls erneut gewählt.

Es folgte die Terminvorschau vom Vorstand für Veranstaltungen, bei der auch der Ablauf und das Programm vom diesjährigen Bernlocher Maifest vorgestellt wurde.

Den Schluss der Versammlung bildete wieder wie gewohnt die Ehrung der Musiker für fleißige Probenbesuche, gefolgt von einer kleinen Bilderschau. Wir bedanken uns für das Interesse und freuen uns auf ein gutes Vereinsjahr 2018.

Die Vorstandschaft